Rechnungsprüfungsamt

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Rechnungsprüfungsamtes zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Präsenz in der Geschäftsstelle des Rechnungsprüfungsamtes ab dem 8.7.2021 - vorerst bis Ende August 2021

           

           

           

          Auch das Rechnungsprüfungsamt agiert ökologisch-nachhaltig.

          Wir nutzen Ressourcen verantwortlich in Maßen, damit leben wir Nachhaltigkeit und setzen sie um.

          Auf unserer Homepage können Sie dieses wichtige Thema ab jetzt unter Informationen, Reiter Nachhaltigkeit, abrufen.

           

           

          Der Coronavirus - Handlungsempfehlungen

          Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte dem Link der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN): www.ekhn.de/corona

          Aufgrund der weiterhin andauernden coronabedingten Einschränkungen möchten wir nochmals auf den Reiter Ihr RPA / Mitarbeitende verweisen. Hier kann jeder Mitarbeitende des Rechnungsprüfungamtes persönlich per E-Mail angeschrieben werden. Wie bisher wird unter gs@rpa-ekhn.de auch jede E-Mail an den gewünschten Mitarbeitenden weitergeleitet.

           

           

           

          Jahreslosung 2021

          Jesus Christus spricht:

          "Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!"

          (Lukas 6,36)

           

           

          Herr Oberkirchenrat Christian M. Beck wurde auf der Synodentagung 2020 der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt

           

          Oberkirchenrat Christian M. Beck bleibt oberster Kontrolleur der Kirchenfinanzen

          Christian M. Beck wurde als Leiter des EKHN-Rechnungsprüfungsamtes wiedergewählt. Während der Synodentagung wurde er in einer Online-Abstimmung mit großer Mehrheit im Amt bestätigt.

          Oberkirchenrat Christian M. Beck bleibt Leiter des Rechnungsprüfungsamts (RPA) der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Die Kirchensynode der EKHN bestätigte ihn bei der Online-Synode mit großer Mehrheit im Amt. Bei seiner Wahl durch die Synodalen erhielt er 107 Stimmen bei einer Nein-Stimme sowie drei Enthaltungen. Der 38-jährige Diplom-Betriebswirt, Certified Internal Auditor sowie Certified Information Systems Auditor ist seit 2014 der oberste Kontrolleur der hessen-nassauischen Kirchenfinanzen. Es prüft die Haushaltsführung aller Einrichtungen der EKHN auf fachliche Richtigkeit, während die Kirchensynode als demokratisch legitimiertes Organ den Haushalt der EKHN beschließt und seine Umsetzung in Gestalt ihres Rechnungsprüfungs-Ausschusses überwacht. Das RPA ist direkt der Synode unterstellt.

          Zur Person

          Christian M. Beck wurde im Dezember 1981 in Langen/Hessen geboren. Nach seinem Abitur in Dreieich leistete er Zivildienst beim Diakonischen Werk Offenbach-Dreieich-Rodgau. 2003 nahm er das Studium der Betriebswirtschaft an der Hochschule Darmstadt auf, das er mit Diplom 2007 beendete. Von Februar 2007 bis Juli 2011 war Beck Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG AG in Frankfurt. Dann wechselte er zum Diakonischen Werk Hessen und Nassau, bevor er 2014 Leiter des Rechnungsprüfungsamtes wurde.

          Hintergrund Rechnungsprüfungsamt

          Das Rechnungsprüfungsamt der EKHN (RPA) ist eine unabhängige Prüfungs- und Beratungsinstanz für alle Geschäftsbereiche, Aufgabenfelder und Einrichtungen der EKHN. Ziel der Tätigkeit ist ferner die Unterstützung kirchlicher Organe bei der Wahrnehmung ihrer Finanzverantwortung und die Förderung des wirtschaftlichen Denkens und Handelns innerhalb der EKHN. Neben den klassischen Aufgaben in der Finanzkontrolle prüft und berät das RPA auch in den Bereichen Personalwesen, Diakoniestationen, Bau- und Liegenschaftswesen sowie in betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.

          Rundschreiben zum Thema: ARBEIT AUF ABRUF

          Ein gemeinsames Rundschreiben der Kirchenverwaltung und des Rechnungsprüfungsamtes der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zum Thema: ARBEIT AUF ABRUF

          Der Coronavirus - Handlungsempfehlungen

          Der Coronavirus wirkt sich auch auf die Tätigkeiten des Rechnungsprüfungamtes aus. In diesem Zusammenhang möchten wir auf die Handlungsempfehlungen der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) verweisen und bitten Sie diese zu beachten. Informationen zur gegenwärtigen Situation werden der Lage entsprechend fortlaufend aktualisiert. 

          Informationen entnehmen Sie bitte dem Link: www.ekhn.de/corona

          Zur Unterstützung der Eindämmung der Corona-Pandemie kann es zu Änderungen in den gewohnten Präsenztagen der Rechnungsprüferinnen und Rechnungsprüfer kommen.
          Als Rechnungsprüfung verfolgen auch wir aufmerksam die Risikoeinschätzung der staatlichen Institutionen, insbesondere des Robert-Koch-Instituts. Wir berücksichtigen die allgemeinen Empfehlungen zur Eindämmung des Corona-Virus.
          Wir werden weiterhin für Sie jederzeit erreichbar sein, verlässliche Prüfungsleistungen erbringen und den Dienstbetrieb ungestört fortsetzen. Lediglich die örtliche Präsenz wird, soweit es möglich ist, minimiert.

          Wir möchten auf den Reiter Ihr RPA / Mitarbeitende verweisen. Hier kann jeder Mitarbeitende des Rechnungsprüfungamtes persönlich per Email angeschrieben werden. Wie bisher wird unter gs@rpa-ekhn.de auch jede Email an den gewünschten Mitarbeitenden weitergeleitet.

           

           

           

          Jahreslosung 2020

          "Ich glaube; hilf meinem Unglauben!"
          (Markus 9,24)

          Das Rechnungsprüfungsamt feiert sein 70-jähriges Bestehen

          Festschrift 1949 - 2019

          Das Rechnungsprüfungsamt wird 70 Jahre. Aus diesem Anlass wurde eine Festschrift herausgegeben, in der die letzten 70 Jahre dargestellt sind.

          Festschrift zum 70-jährigen Bestehen des Rechnungsprüfungamtes

          § 2b Umsatzsteuergesetz

          § 2b Umsatzsteuergesetz

          Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurde der § 2b Umsatzsteuergesetz (UStG) neu eingefügt. Für alle zur Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau gehörenden juristischen Personen des öffentlichen Rechts hat die Kirchenverwaltung gegenüber den Finanzämtern gemäß § 27 Abs. 22  UStG erklärt, dass sie § 2 Absatz 3 in der am 31. Dezember 2015 geltenden Fassung für sämtliche nach dem 31. Dezember 2016 und vor dem 1. Januar 2021 ausgeführte Leistungen weiterhin anwendet.

          Die wesentliche Änderung zum 1. Januar 2021 besteht darin, dass die von Körperschaften des öffentlichen Rechts erbrachten Leistungen nur dann nicht der Umsatzsteuer unterliegen, wenn sie entweder hoheitlich tätig sind oder größere Wettbewerbsverzerrungen nicht vorliegen.

          Für alle Leistungen einer Körperschaft ist ab dem Haushaltsjahr 2021 die Feststellung zu treffen, ob

          a)  Eine hoheitliche Tätigkeit vorliegt

          b)  Größere Wettbewerbsverzerrungen nicht vorliegen oder

          c)   Eine Steuerbefreiung nach anderen Rechtsvorschriften vorliegt.

          Die Begleitung der steuerlichen Bestandsaufnahme der kirchlichen Körperschaften erfolgt durch das Referat Finanzrecht, Steuern und Versicherungen der Kirchenverwaltung.

          Eine Arbeitshilfe zur Erleichterung der steuerlichen Bestandsaufnahme hat die Evangelische Kirche von Deutschland veröffentlicht. Die Arbeitshilfe ist unter folgendem Link abrufbar:

          http://intranet-direkt.ekhn.de/finanzen/finanzen/finanzrecht-steuern-und-versicherungen/steuern.html

          Framework Kirchliche Rechnungslegung

          Ein Beitrag zur Harmonisierung der Rechnungslegung in den evangelischen Kirchen in Deutschland


          Die „Arbeitsgemeinschaft der Leitungen der kirchlichen Rechnungsprüfungseinrichtungen in der EKD“ (im Folgenden kirpag genannt) ist die Plattform für die institutionalisierte Zusammenarbeit der obersten Einrichtungen der Rechnungskontrolle (Rechnungsprüfungseinrichtungen) in der EKD. Die Tätigkeit der kirpag dient der Unterstützung zur Wahrnehmung hoheitlicher kirchlicher Aufgaben der Rechnungsprüfungseinrichtungen. Ziele der kirpag sind:


          · Sicherung einer unabhängigen kirchlichen Rechnungskontrolle,
          · Qualitätssicherung der kirchlichen Rechnungsprüfung,
          · Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der kirchlichen Rechnungslegung,
          · Sicherung von Erfahrungsaustausch, Fortbildung und Vernetzung.


          Es ist auch Aufgabe kirchlicher Rechnungsprüfungseinrichtungen, zu Entwürfen haushaltsrechtlicher Vorschriften Stellung zu nehmen. Die Weiterentwicklung der kirchlichen Rechnungslegung soll sich dabei an den nachfolgend skizzierten Basisannahmen, Primär- und Sekundärgrundsätzen sowie Nebenbedingungen orientieren. Hierdurch soll eine Harmonisierung der Rechnungslegung erreicht werden.
          Der nachfolgende Beitrag dient als Diskussionsgrundlage zur Weiterentwicklung der kirchlichen Rechnungslegung in den evangelischen Kirchen in Deutschland. Er stellt den aktuellen Stand der Fachdiskussion in der kirpag dar. Ausgangspunkt war u.a. das Grundkonzept für ein kirchliches Haushalts- und Rechnungswesen auf Basis der kirchlichen Doppik der EKD sowie die Verlautbarungen anderer nationaler und internationaler Standardsetter.

          Framework Kirchliche Rechnungslegung

          Internetauftritt des Rechnungsprüfungsamtes

          Seit 27.08.2015

          Das Rechnungsprüfungsamt freut sich, mit seinem Internetauftritt für Sie da zu sein!

          Besuch im RPA

          Aktuell seit 27.08.2015

          Wenn Sie uns persönlich besuchen wollen, sind Sie immer herzlich willkommen ...

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top